Aktuelles

23.08.2015

Der Leithaberg bebt

Eine interessante Veranstaltung, bei der unsere DACs natürlich auch nicht fehlen dürfen. Hier das Programm in aller Kürze:

Freitag, 28. August 2015
Private Dinners „dinieren, sinnieren, genießen“
Abends: teilnehmende Winzer und Restaurants unter www.leithaberg.at

Samstag, 29. August 2015
Präsentation der Leithabergweine in der Genussakademie Donnerskirchen
15:00–20:00 Uhr: Tasting Eintritt: € 15,- inklusive 10% Einkaufsgutschein
• (V)erkosten Sie über 100 Leithaberg-Weine!
• Serafina live
15:15 Uhr: Lagen-Workshop Kostenlos, Anmeldung unter wein@leithaberg.at
20:30 Uhr: After-Show-Party
• Entspannter Ausklang in besonderer Athmosphäre mit chilliger Musik
von Dj Luis Figueroa (98.3 Superfly)
Kulinarische Begleitung & Schmankerl aus der Region


24.06.2015

Best of Austria

Best of Austria 2015 - wein.pur
Wir sind wieder im jährlichen wein.pur Führer "Best of Austria" vertreten. Hier werden die aktuellen Weine der besten Betriebe verkostet und beschrieben.
Hier die Kostnotizen:

Welschriesling 2014
Geradlinig, Apfel und Citrus, frisch und duftig. Spritziger, unkomplizierter Sommerwein mit zarter Würze und klarer Frucht. Knackig, passt.
Chardonnay 2014
Birnen und Haselnuss, Orangen, steiniger Touch. Kompakt und straff, kreidige Note, sehr frische Zitrusfrucht, toller Säurebogen, cremiger Ansatz. Potenzial.
St. Laurent 2013
Würze, Waldboden, Tabak und Brombeerblätter, im Hintergrund Kirsche. Fordernde Struktur, kräftige Tannine, saftige Säure. Eleganter Stil mit reichlich Dichte und ein paar Kanten.
Merlot 2011
Saftige dunkle Beeren, Zwetschken und Brombeeren. Fleischig und saftig, guter Grip, kernig und strukturiert, feste präsente Tannine; mineralischer Touch, feinwürziger Abgang mit Zimt
Absalon Blaufränkisch 2011
Röstiger Beginn, Zimt und Nelken, Dörrzwetschken, Zigarrenkiste. Kantiger, tanninbetonter Stil. Saftiger Säurebogen, anregend herb im Finish. Hat noch viel Zeit


02.06.2015

3 x Gold

Chardonnay 2014, Cabernet 2011, Intimus 2011
Bei der burgenländischen Landesprämierung 2015 konnten unsere Weine die Juroren überzeugen und wurden mit jeweils mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Drei eingereichte Weine, drei Goldmedaillen – eine perfekte Quote!
Herzlichen Dank, wir freuen uns sehr!
Chardonnay und Cabernet erhalten Sie wie gewohnt bei uns oder unseren Vertriebspartnern.
Den Intimus gibt es ausschließlich in den Hotels Relax Resort Kothmühle und Schloss an der Eisenstraße, da er von Dietmar Bayerl und mir exklusiv für diese beiden Häuser cuvéetiert wurde.


18.01.2015

Good Times Serie gefüllt

Zwischen den Feiertagen haben wir uns zwar ordentlich ausgeruht und Energien für das neue Jahr getankt, aber ganz faul waren wir dann doch nicht.
Wir haben nach dem Good Times Weiß 2014 nun auch den Good Times Rosé 2014 und erstmals auch einen Good Times Rot 2012 gefüllt. Alle drei Weine der Good Times Linie vereint eine ausgesprochene Trinkfreudigkeit bei durchaus eigenständigen Charakteren.

Der Good Times Weiß besticht durch seine Fruchtigkeit und Frische und einem charmanten, trockenen Abgang. Der Good Times Rosé glänzt hell und himbeerfarben im Glas, die Nase ist geprägt von Erdbeeraromen und am Abgang ist eine zarte Restsüße erkennbar. Beim Good Times Rot erwartet Sie ein geschmeidiger, saftiger, nach Kirschen und Beeren duftender Rotwein, der trotz seiner Kraft nicht die Zunge am Gaumen kleben lässt.


20.11.2014

Weinlese 2014

Nervenkitzel durch Regen

Wie erwartet war die heurige Weinlese sehr nervenaufreibend und von nur wenigen Glückmomenten getragen. Durch die starke Fäulnis mussten wir extrem selektieren (speziell bei den frühen Sorten), was den ohnehin schon sehr geringen Ertrag nochmals verkleinerte, und auch unsere Ernteleistung (kg/Tag und Leser) nahezu auf ein Fünftel reduzierte.

Den St. Laurent habe ich zur Gänze zum Rosé verarbeitet. Das heißt einerseits zwar, dass es leider keinen 2014er Laurent geben wird, andererseits aber, dass er wird mit seinen feinen Aromen den Good Times Rosé 2014 bereichern wird.

Beim Gr. Veltliner standen wir bis zu den Waden im Wasser, hier hätten wir fast mit dem Boot lesen können. Habe ich fast schon witzig gefunden. Überraschender Weise war den GV trotzdem wenig gefault und auch schön reif.

Im Laufe der Lese hat sich das Wetter gebessert und die späteren Sorten wie z.B. Blaufränkisch und beide Cabernets haben noch rund 2 Wochen Herbstsonne abbekommen. Das hat den Trauben und unserem Gemüt gut getan.

Summa Summarum war die Ernte eine sehr kleine und auch eine sehr aufwendige. Die Weine sind durchwegs schlanker als die letzten Jahre, aber sehr aromatisch und fruchtig. Auch die Rotweine sind mollig und fein. Da sieht man wieder, wie sehr sich strikte Selektion bezahlt macht.


29.04.2014

90 Punkte für Absalon 2011

90 Punkte für Absalon 2011 im A la Carte

Bei der aktuellen Blaufränkisch-Verkostung in der Gourmet-Zeitschrift A la Carte wurde unser Absalon 2011 mit 90 Punkten bewertet und wie folgt beschrieben:

jugendlich, intensive Farbe, tiefe, dunkle Fruchtaromen, leichte Holzwürze, am Gaumen Zwetschke, leicht süßer Fruchtschmelz, im Finish markantes, etwas rauhes Tanninfinish, gute Länge.

Diese wunderschöne Ergebnis nehmen wir gleich zum Anlass und küren den Absalon 2011 zum Wein des Monats.